Leserbrief zum Artikel von Gudrun Trautmann im Südkurier vom 20.11.2020

Immer mehr Tagestouristen entdecken die Hegauvulkane und den Randen

Der Hegaublick mit Stettener Höhe und Napoleonseck ist das bedeutenste Naherholungsgebiet in unserer Region, insbesondere in Coronazeiten und den Nebeltagen im Winter. Wie kann es sein, dass ausgerechnet solch ein Gebiet für unwirtschaftlichen Windstrom geopfert werden soll ? Es kommen keine Touristen um Windräder zu umarmen oder auf gesperrten Wanderwegen zu laufen. Der Hegau ist Allgemeingut und gehört nicht ein paar Schwachwindakteuren.

Siegfried Münzer, Engen

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen